1. Ein JA zu mir und meinen Gefühlen

"Lebe bewusst, aber nicht emotional"

 

Ein JA zu dir ist ein durchgreifender Akt. Ein JA zu meinen Schwächen, ein JA zu meiner Wut, ein JA zu ...

Eigene Kinder spiegeln uns gnadenlos unsere Schwierigkeiten  und Schattenseiten. Sie konfrontieren uns ungeschminkt mit unseren seelischen Problemzonen und bringen uns damit an unsere Grenzen. An dieser Stelle können wir lernen,
uns selbst zu fühlenund zu bejahen und damit  das Geschenk des eigenen Kindes anzunehmen.

 

Unsere Kinder bringen uns mit ihrem Verhalten zuweilen in Kontakt mit Verhaltensweisen/Emotionen, die wir lieber vermeiden möchten. An diesem Abend werden wir uns mit dem Thema "Emotionen" näher beschäftigen. Wir können hierbei Alltagssituationen mit unseren Kindern nutzen, um uns selbst besser kennenzulernen und anzunehmen.

Welche Emotionen gibt es? Sind sie positiv/negativ/neutral? Alle kennen Sprichwörter wie "Wut im Bauch", "Liebe geht durch den Magen" oder "Mir kommt die Galle hoch"....Liegt da ein Fünkchen Wahrheit drin?
Was bedeutet es denn überhaupt Emotionen wirklich zu fühlen?

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie über geplante neue Termine informieren.

2. Miteinander reden in der Familie

"Wenn wir die Gefühle und Bedürfnisse des Anderen hören, erkennen wir die Menschlichkeit, die wir gemeinsam haben." [M. Rosenberg]

 

Eine harmonische Beziehung zu unseren Kindern aufzubauen, sie angemessen ins Leben zu begleiten und ihnen die Verwirklichung ihres inneren Potenzials zu ermöglichen, ist eine große Herausforderung.
Die Basis für das Miteinander ist eine gute Kommunikation.

An diesem Abend werden wir uns mit unserer eigenen Art zu kommunizieren etwas intensiver auseinandersetzen.
In verschiedenen Übungen werden wir die Ursachen für Missverständnisse erforschen. Wie kann ich mich selbst in meinen Bedürfnissen mitteilen? Wie kommuniziere ich mit  Wertschätzung? Was bedeutet
Aktives Zuhören? Wie werden  Ich-Botschaften formuliert? Wir werden uns selbst wahrnehmen und schauen, an welchen Stellen jeder individuell Ideen mit in seinen Alltag nehmen kann.

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie über geplante neue Termine informieren.

3. Mütterlichkeit leben

„Mütter seien Menschen und müssten mit dem leben, was ihnen selbst mitgegeben wurde,
und sie können auch nur das weitergeben.“

                                                                    [Elisabeth Badinter]

Mutter zu sein gehört zu den schönsten Erfahrungen als Frau.

Aber was bedeutet es Mutter zu sein? Welche Erwartungen habe ich an mich in der Mutter-Kind-Beziehung?
Welche Erfahrungen habe ich selbst als Kind in der Beziehung mit meiner eigenen Mutter erlebt?

 

Die feminine Energie zeigt sich u.a. in einer offenen, rezeptiven Haltung, Empathiefähigkeit, einer reinen Daseinsfreude, zu der Schönheit und Zartheit gehören, ebenso wie Wildheit und Chaos. Das tiefste Wesen weiblicher Energie ist Liebe, die sich ohne Wenn und Aber verschenken will. Die unmittelbare Sinneswahrnehmung führt uns in die Präsenz und Körperlichkeit.
Ein Kind lernt im Laufe seiner Entwicklung überwiegend von der eigenen Mutter seine weiblichen Teile kennen, zu leben und zu lieben. Ob wir es nun gut finden oder nicht, die Botschaften unserer Mütter haben uns geprägt, bewusst und unbewusst.

Die Ablehnung der Mutter hindert jedoch Frauen daran, einen eigenen Zugang zu sich selbst und ihrer weiblichen Identität zu finden. Für die Suche nach sich selbst ist es ein bedeutsamer Schritt, sich mit der Beziehung zur Mutter auseinanderzusetzen.

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie über geplante neue Termine informieren.

4. Bei sich selbst Zuhause sein

 

"Du selbst zu sein, in einer Welt die dich
ständig anders haben will, ist die größte Errungenschaft."

                                                        [Ralph Waldo Emerson]

 

Wenn wir Entscheidungen aus unserem Inneren heraus treffen, fühlen sie sich gut und richtig an. Wir sind in Frieden mit uns selbst. Aber was tun, wenn es anders ist?

Wir werden mit verschiedenen Übungen, Meditationen etc. ein Zuhause in uns selbst erforschen. Dem Alltag entrinnen und bei sich ankommen. Im Gruppengefüge ist es zuweilen einfacher, sich auf sich selbst zu konzentrieren und Kraft zu tanken.

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie über geplante neue Termine informieren.

5. Selbstliebe als zentraler Schlüssel

„Alle Liebe dieser Welt ist auf Eigenliebe gebaut.“                                          [Meister Eckhart]

 „Sich selbst zu lieben, ist der Anfang
einer lebenslangen Leidenschaft.“
 
  [Oscar Wilde]

 

Selbstliebe ist ein zentraler Schlüssel für ein erfülltes Leben. Sich selbst zu lieben ist weder narzisstisch noch egoistisch. Liebe deine Schatten,

umarme deine Schwächen.

Wähle, was dir gut tut.

Das Leben wäre viel leichter, wenn jeder sich selbst mehr Liebe und Wertschätzung entgegenbringen würde.

Was ist Selbstliebe? Selbstliebe wird leicht verwechselt mit Egoismus oder Egozentrismus. Aber es ist nichts von beiden. Wenn wir in der Lage sind, uns selbst liebevoll anzunehmen, werden wir dies auch ganz selbstverständlich mit unseren Mitmenschen tun. D.h. von unserer eigenen Selbstliebe profitieren nicht nur wir selbst, sondern auch alle Menschen um uns herum. Die gute Nachricht ist: Selbstliebe kann man lernen, mit eine wenig Übung und Geduld...Wir wollen diesen Abend nutzen um gemeinsame kleine Schritte zu gehen, zu mehr innerer Stärke, Selbstbewusstsein, Zufriedenheit und innerem Frieden.

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie über geplante neue Termine informieren.

6. Selbstfürsorge und Stressbewältigung

 

 "Tu‘ Deinem Leib etwas Gutes,
damit Deine Seele Lust hat
darin zu wohnen.
                                                              [Teresa von Avila]

 

Gerade der Familienalltag stellt enorme Anforderungen an die Selbstfürsorge von Eltern. Um Kinder zu selbstsicheren und verantwortungsvollen Erwachsenen zu erziehen, brauchen Eltern eine gute Portion Selbstfürsorge.

Selbstfürsorge ist etwas sehr wichtiges. Insbesondere in sehr stressigen Zeiten sind wir unbedingt auf eine gute Selbstfürsorge angewiesen. Zuweilen haben wir mehr gelernt, für andere da zu sein als für uns selbst. Aber nur ein "volles Gefäß" kann überfließen und weitergeben. Dieser Abend soll eine Unterstützung sein, über den eigenen Alltag zu reflektieren und das eigene Stressbewältigungsverhalten wahrzunehmen. Übungen und Meditationen sollen helfen, sich auch im Alltag immer wieder auf sich selbst zu besinnen und Kraft und Klarheit aus dem eigenen Inneren heraus zu tanken.

 

Leider ist der Termin für den Kurs bereits abgelaufen.

Sie haben dennoch Interesse an diesem Thema? Dann kontaktieren Sie mich und wir finden sicherlich eine passende Möglichkeit bzw. kann ich Sie darüber hinaus über geplante neue Termine informieren.